Google Earth jetzt mit Blick ins All

Download PDF

Mit der neusten Version 4.2 wird Google Earth bis zu einem gewissen Grad seinem Namen untreu: Das Programm erlaubt nicht nur einen detaillierten Blick auf den Globus, sondern zeigt neuerdings auch Planeten, Sterne und Galaxien. Das Navigationsprinzip ist sehr ähnlich, die Anwendung ist schnell erlernt – wobei ein Verständnis dafür, was es denn am Himmel überhaupt zu entdecken gibt, sicher hilfreich ist.


Datenschutz-Hinweis: Wenn Sie dieses Video abspielen, können Sie von YouTube getrackt werden.

Auch hier gilt allerdings: Google Earth ist nicht das einzige Programm, welches den Blick ins All erlaubt. Ich verweise in diesem Zusammenhang auf den Artikel Astronomieprogramme mit Open-Source-Lizenz.

One thought on “Google Earth jetzt mit Blick ins All

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.