OpenStreetMap: Die Wikipedia der Landkarten

Download PDF

image

Nach dem Vorbild der Wikipedia will das Projekt OpenStreetMap in gemeinschaftlicher Arbeit eine copyright-freie Landkarte der gesamten Welt erstellen. Als Vorlage dienen entweder GPS-Daten, welche die Benutzer selbst hochladen, oder Luftaufnahmen, die Yahoo! zumindest für Ballungszentren zur Verfügung stellt. Das Zeichnen der Karten und deren Beschriftung erfolgt entweder mittels Potlatch (browser-basierter, in Flash programmierter Editor für Gelegenheitsanwender) oder mittels JOSM Java Open Street Map Editor (Java-Applikation für Power Users); einige weitere Editoren existieren, sind aber entweder noch oder nicht mehr alltagstauglich.

image

Für den Einstieg empfiehlt sich der Beginner’s Guide. Eines muss man sich allerdings bewusst sein: Eine Karte zu zeichnen ist nicht so einfach wie einen Text zu schreiben. Bis man die Konzepte und Prozesse verstanden hat und mit dem Editor vertraut ist, muss man schon ein paar Stunden investieren. Auf der anderen Seite vermittelt die Erstellung einer eigenen Landkarte einen ganz neuen Zugang zur Kartografie, und zugleich leistet man einen Beitrag zu einem Gemeinschafsprojekt, das ein ähnliches Potential hat wie die Wikipedia. Lücken, die noch zu schliessen sind, gibt es jedenfalls genug…

One thought on “OpenStreetMap: Die Wikipedia der Landkarten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.