Géoportail: Die französische Sicht der Welt

Download PDF

image

Frankreich ist bekannt dafür, sich dem Einfluss des Englischen (und speziell des US-Amerikanischen) entziehen zu wollen. Es ist somit nur konsequent, dass la grande nation mit dem Géoportail auch eine Alternative zu Google Maps & Co. bereitstellt. Dass es hier um die französische Sicht der Welt geht, wird sofort klar: Das Portal zeigt ausschliesslich Karten und Satellitenbilder von France continentale und den französischen Gebieten in Übersee – eine Suche nach London, Berlin oder Zürich endet mit 0 Treffern.

Davon abgesehen ist Géoportail insgesamt eine gut gemachte Applikation, zwar nicht ganz so performant wie Google Maps, dafür (je nach Gebiet) mit deutlich mehr Informationen. So erhält man beispielsweise problemlos eine höchaufgelöste Satellitenaufnahme plus Katasterpläne von Dörfern in der tiefen Provinz (sofern man den Experten-Modus gefunden hat, der zusätzliche Layers bereitstellt).

Was Géoportal fehlt ist etwas, das mit Googles MyMaps vergleichbar wäre. Eine 3D-Ansicht gibt es als Beta-Version, sie setzt die Installation des TerraExplorer-Plugins voraus (vgl. TerraExplorer: Im Schatten von Google Earth), das derzeit allerdings nur für Internet Explorer und Firefox unter Windows verfügbar ist. Damit bekommt man zwar keine 3D-Gebäude zu sehen, aber die Satellitenbilder werden frei navigierbar, was auch auf einem durchschnittlichen PC bemerkenswert flüssig läuft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.