Wandern mit WikiLoc

Download PDF

image

WikiLoc ist eine Community-Plattform, auf der sogenannte Trails (also Routen in Form von Daten aus einem GPS-Gerät) publiziert werden können. Aktuell sind beinahe 40’000 Routen gespeichert. Die meisten sind Wander- oder Radfahrer-Routen, grundsätzlich spricht aber nichts dagegen, auch einen Flug mit einem Wasserflugzeug zu publizieren.

Bereits die Darstellung der Routen auf den Satellitenbildern und Reliefkarten von Google Maps ist eine attraktive Alternative zur klassischen Wanderkarte. Das Höhenprofil sowie die Fotos in der rechten Bildschirmhälfte geben zusätzliche Informationen. Für eine noch bessere Orientierung kann man die Routen auch in Google Earth anzeigen, was insbesondere in Gebirgsregionen spektakuläre Ansichten der geplanten oder bereits bewältigten Route erlaubt.

image

360-Grad-Panoramen in Google Earth

Download PDF

image

Einen weiteren spannenden Layer hat Google Earth in Form von „360 Cities“ zu bieten. Diese 360-Grad-Panoramen von 360cities.net werden – ähnlich wie die Fotos von Panoramio – am Aufnahmeort eingeblendet. Die Art und Weise, wie man in ein solches Panorama eintaucht, ist ziemlich spektakulär. Und wenn man es sich genau überlegt ist das Konzept die logische Fortsetzung von Street View in Google Maps.

3D-Rekonstruktion des antiken Roms

Download PDF

In Zusammenarbeit mit dem Rome Reborn Project bietet Google einen neuen Layer in Google Earth an, der eine beeindruckende Zeitreise erlaubt: Rund 6’000 Gebäude des spätantiken Roms um 320 n. Chr. wurden als 3D-Modelle rekonstruiert. Wer in den Genuss dieses Schauspiels kommen will, benötigt allerdings einmal mehr eine schnelle Internet-Anbindung und einen performanten Rechner („Dual-Core 2.0 GHz CPU + 3 GB RAM + High End GPU with 512 MB RAM Suggested“).